Unser Kohlessen in der Gaststätte Lübken in Großenging

Am Freitag, den 12.12. 2014 fand unser traditionelles Kohlessen statt. In diesem Jahr trafen wir uns  in der Gaststätte unseres Sangesbruders Josef Lübke.  Der Kohl und die dazugehörigen Beilagen schmeckten ausgezeichnet und es herrschte eine gute Stimmung (siehe Bilder). Zum Kohlkönig wurde Ernst Hamberg als aktivster Sänger des letzten Sängerjahres vom Liedervater Willi Moorkamp proklamiert.

IMG_4280 (Medium) IMG_4300 (Medium)   IMG_4261 (Medium) IMG_4264 (Medium) IMG_4266 (Medium) IMG_4269 (Medium) IMG_4271 (Medium) IMG_4274 (Medium) IMG_4278 (Medium)

Bilder W. Kock

Generalversammlung des MGV 2014

Gut besucht war die diesjährige Generalversammlung unseres MGV Lindern, in derem Verlauf viele Punkte abzuarbeiten waren. 30 Sänger konnte unser Liedervater W. Moorkamp begrüßen. Dem Bericht von Kassenführer Josef Lübke war zu entnehmen, dass die Kasse des MGV mit einem leichten Dezifit abschloss. B. Feldhaus und M. Göddeker, die als Kassenprüfer eingesetzt waren,  bescheinigten Josef Lübke eine  einwandfreie Buchhaltung. In seinem Jahresbericht hat Schriftführer Hans Hermeling hervorgehoben, dass das vergangene Sängerjahr  von vielen öffentlichen Auftritten geprägt war. Besondere Höhepunkte waren der Sängerball, das Bundessängerfest in Cloppenburg, sowie die kirchlichen Hochfeste Weinachten und Ostern. Gleichwohl wurden die goldenen und silbernen Ehejubiläen unserer Sangesbrüder gemäß den Satzungen unseres Vereins  mit Ehrungen bedacht.

Der Liedervater sprach allen Sängern und Vorstandsmitgliedern seinen herzlichen Dank für die vielfältigen ehrenamtlichen Arbeiten im letzten Sängerjahr aus. Besonders bedankte er sich bei unserer Dirigentin Tatjana Troffmann, die mit großem Elan ihre Arbeit ausübe. Diese Einstellung wirke sich positiv auf die gute Beteiligung an den Übungsabenden und bei den Auftritten aus. Nicht zu vergessen sei die rege Anwerbung von Sängernachwuchs, betonte er.

Ernst Hamberg, Josef Lübke, Tatjana Troffmann und Wilh. Moorkamp (Foto: W. Kock)

Bei der anschließenden Wahl des Liedervaters, wurde Wilhelm Moorkamp vorgeschlagen. Andere Namen lagen für dieses Amt nicht vor. Wahlleiter Ernst Hamberg bat die Anwesenden, dem Kandidaten das Vertrauen für eine Wiederwahl auszusprechen. Noch einmal bedankte er sich bei Wilh. Moorkamp für seinen unermüdlichen Einsatz für den MGV – Lindern. Schweren Herzens nahm dieser unter anerkennendem Beifall die erneute Wahl an. In Anbetracht seines Alters wolle er jedoch nicht 4 Jahre (Wahlperiode 4 Jahre), sondern den Vorsitz nur 2 Jahre übernehmen. Dieses wurde wiederum mit viel Applaus von den Sängern honoriert.

Zur 4 jährigen Wiederwahl als Kassierer stellte sich Josef Lübke  zur Verfügung. Er wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Als Kassenprüfer werden im nächsten Jahr die Sangesbrüder Gerd Berssenbrügge und Fredi Schwarz vom 2. Baß fungieren.

In der Fehlstundenstatistik des stellvertretenden Liedervaters Ernst Hamberg gab es nur einen einzigen Sänger ohne Fehlstunden, nämlich ihn selber. Insgesamt war jedoch die Beteiligung besser als im Vorjahr.

Mehrheitlich wurde für das alljährliche Kohlessen gestimmt.

Die Vorbereitung des nächsten Maigangs (2015) wird vom 1. Tenor übernommen.

Der Termin für den Sängerball im nächsten Jahr wurde  auf den 24.01.2015 gelegt.

Helmut Wulfers scheidet als Fahnenträger aus und Heinrich Plümper erklärte sich bereit,

dieses Amt zu übernehmen.

 

 

 

Teilnahme am Bundessängerfest in Cloppenburg

Zum 175 jährigen Bestehen des „MGV Liederkranzes Cloppenburg“ fand das diesjährige Sängerfest in Cloppenburg statt.  Das Lied „Der Spielmann“, das gut ankam,  war unser Programmbeitrag.

Bässe Chor_1 IMG_9564 Geehrte_4Geehrte_2

 

 

 

 

 

Der  MGV-Lindern hat drei aktive Sänger, die für langjährige Treue geehrt wurden.

 

 

50 Jahre  Hermann Mählmann

50 Jahre  Bernd Schute

40 Jahre Heinr. Otten

Alle drei Aktiven sind vom Sängerbund „Heimattreu“ mit der Ehrennadel ausgezeichnet worden.

Bei dem anschließenden Sängerkommers sind die Stunden schnell vergangen. Gegen 21.00 Uhr erreichte der Bus mit den Sängern wieder Lindern.

 

Unsere Dirigentin wurde 50 Jahre

IMG_9220Die Einladung zu ihrem 50. Geburtstag nahm der MGV gerne an. Mit dem Bus fuhren wir zum Dorfgemeinschaftshaus nach Resthausen, wo
wir von dem Geburtstagskind empfangen wurden. Mit 4 Liedbeiträgen trugen wir zum Gelingen der Geburtstagsfeier bei. Liedervater W. Moorkamp hielt in Versform einen Rückblick über den Lebenslauf des Geburtstagskindes.IMG_9246 Neben dem MGV war auch der von Tatjana geleitete Kirchenchor Berge zu Gast. Auch „ihr“ Kinderchor aus Markhausen gratulierte. Die Einlage von Sangesbruder Paul Verführt trug ebenfalls zur guten Stimmung an diesem Abend bei. Schnell vergingen die schönen Stunden an diesem Abend, die uns in Erinnerung bleiben werden.

Vielen Dank Tatjana für die Einladung!

Nachfolgend noch ein paar weitere Bilder des gelungen Abends:

Wir gratulieren :-)

Wir gratulieren 🙂

Kirchenchor Berge

Kirchenchor Berge

Kinderchor Markhausen

Kinderchor Markhausen

Unser Sängerball 2014

Sängerball wieder gelungene Werbung fürs Chorsingen

Männergesangverein und Gemischter Chor stellten musikalisches Können unter Beweis

– Jan Liebenow gewinnt „Hollandfahrrad“

Lindern: Im Saal Elsken – Werner in Kleinenging fand der diesjährige Sängerball statt. Mit 230 Gästen war der Saal voll besetzt und verhieß gut zu werden. Das Motto des Abends lautete: „Singen macht Freude“. Gäste und Chormitglieder feierten gemeinsam und zeigten eindrucksvoll die Magnetwirkung dieses Festballes im passend geschmückten Saal. Der Sängerball in Lindern gehört zu den Höhepunkten des Linderner Vereinswesens. Das stellten die aktiven Sängerinnen und Sänger mit den zahlreichen Gästen unter Beweis. Stimmung und Frohsinn stellten sich schnell ein.

„Der Sängerball ist eben ein besonderes Fest“, lobte die starke Abordnung der Feuerwehr Lindern. Auch der Musikverein war mit über 20 Personen vertreten. Beeindruckend war die Teilnahme der „drei“ kompletten Throne der Schützenvereine der Gemeinde Lindern. Der alte Thron aus Auen mit seinem König Jan Liebenow und Gefolge zählten auch zu den Gästen.  Vertreter der Messdiener, Pfadfinder und des Kolpingvereins, sowie Dechant Ludger Fischer und der stellvertr. Bürgermeister Stefan Schute ließen es sich nehmen,  am Sängerball teilzunehmen.

Begrüßt wurden die Gäste vom Liedervater des MGV – Lindern Wilhelm Moorkamp. Heinz Schrand, der Liedervater des Gemischten Chores, überbrachte die Grüße seines Chores und des Sängerbundes Heimattreu, wo er auch in der Vorstandsarbeit mit eingebunden ist.

Der Männergesangverein unter Leitung von Tatjana Troffmann, und der Gemischte Chor unter Leitung von Heiko Hoffmann, trafen mit ihrer Liedauswahl den Geschmack des Publikums. Beide Chöre stellten einmal mehr ihr gesangliches Können unter Beweis und erhielten für ihre Vorträge viel Beifall.

Das Programm der Chöre enthielt eine gelungenen Mischung aus anspruchsvollen Liedbeiträgen aus Klassik-, Stimmungs- und -Schunkelliedern, so dass alle Besucher auf ihre Kosten kamen.

Der Männergesangverein trug die Lieder: „Geh nicht vorbei am Glück“ von Dieter Frommet; „Schwarze Augen“ von Quirin Rische; „Wenn wir zum Tanze gehen“ von Ursula Barthel und das „Ave Maria der Berge“ von Otto Groll, vor. Beim letzten Liedvortrag wurde der Chor von Andreas Lübbers auf der Trompete begleitet. Der Gemischte Chor begeisterte das Publikum mit: „Das Leben kann so schön sein“ von Dieter Frommlet; „Der Entertainer – Rag“ von Otto Groll; „Musik kennt keine Grenzen“ von Heiko Hofmann und dem Lied: „Lieder so schön wie der Norden“ von Karl H. Steinfeld.

Der gemeinsame Auftritt beider Chöre, mit dem Lied „Musik, Musik, Musik“ von Johannes Schrammel, unter Leitung von Tatjana Troffmann und am Klavier Heiko Hofmann war sicherlich mit ein Höhepunkt der Veranstaltung. Es wurde mit viel Applaus bedacht.

Neben den oben aufgeführten Liedvorträgen sorgte der Auftritt der Sänger vom 2.Bass, begleitet von Tatjana Troffmann am Klavier für gute Aufmerksamkeit. Mit ihrem Lied „Oh Kaline“ das die Vorzüge und Nachteile der Dame „Kaline“ beschreibt, erhielten sie lauten Beifall und durften erst nach einer Zugabe die Bühne verlassen.

Beide Chöre bedankten sich beiTatjana Troffmann und Heiko Hofmann für deren aktives und fruchtbares Wirken als Dirigent/in mit jeweils einem Blumenstrauß. Auch Andreas Lübbers, der den MGV beim „Ave Maria“ begleitete, wurde ein Präsent überreicht.

Auch die ansehliche Tombola, die von Vorstandsmitgliedern des MGV durchgeführt und von Ernst Hamberg moderiert, wurde sehr gut angenommen.

Nützliche und dekorative Sachpreise, sowie zahlreiche Präsentkörbe und Grünpflanzen wurden zügig verlost und gerne entgegengenommen. Der 1. Preis, ein Damen- Hollandfahrrad in weiß gewann Jan Liebenow aus Auen.

Mit ihrer stimmungsvollen Tanzmusik trugen „Uwe und Dirk“ entscheidend zum rundum gelungenen Sängerball bei.

Impressionen vom Sängerball

 

Fotos: Willi Kock